Abgrenzungen

Der Tatbestand der Viehpacht / Viehverstellung ist von ähnlichen Sachverhalten abzugrenzen:

  • Herdenpacht
    • =   Überlassung einer Viehherde, mit der Verpflichtung nach Pachtablauf nicht die identischen Tiere, sondern – analog einer Gattungsschuld – eine gleich grosse Herde in gleicher Qualitätsstruktur (Alter) zurückzugeben
      • auch „Pacht nach Schätzung“ unter
        • Beendigung-Rückgabe-Pachtsache-Ersatz-von-Inventargegenständen
      • Synonym
        • „Eisern-Vieh-Vertrag“
      • nicht unter die Viehpacht fallend
  • Viehsömmerei
    • =  
    • nicht unter die Viehpacht fallend
  • Lohnmästerei
    • Die Lohnmästerei wird nach den Regeln des Werkvertragsrechts beurteilt.

Drucken / Weiterempfehlen: