Zahlungsrückstand des Pächters

Bei einem Zahlungsrückstand des Pächters mit einer Zinszahlung während der Pachtzeit kann der Verpächter wie folgt vorgehen:

  • Schriftlich Androhung, dass der Pachtvertrag in sechs Monaten aufgelöst sei, wenn der ausstehende Zins bis dahin nicht bezahlt sei (LPG 21 Abs. 1)
  • Schadenersatzpflicht des Pächters im Auflösungsfalle, sofern er nicht beweist, dass ihn kein Verschulden treffe (LPG 21 Abs. 2)

Drucken / Weiterempfehlen: